Seitenpfad

Akkreditierung

Die Anerkennung der durch die Holzforschung Austria ausgestellten Berichte und Zertifikate und somit der von ihr erbrachten unparteiischen Leistungen im Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungswesen ist für unsere Kunden eine wichtige – oft auch gesetzlich vorgeschriebene - Voraussetzung für die Akzeptanz ihrer Produkte auf den verschiedenen Märkten. 

War seit 1955 die Autorisierung für den einheimischen Markt ausreichend, wurde mit der Verwirklichung des EWR die Akkreditierung als Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle (PIZ-Stelle) zu einer Grundvoraussetzung der europäischen und internationalen Anerkennung. 

Die Holzforschung Austria ist durch die Akkreditierung Austria im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) akkreditiert.

Im Rahmen der Europäischen Bauproduktenverordnung (Verordnung(EU) Nr. 305/2011) ist die Holzforschung Austria auch notifiziertes Prüflabor und notifizierte Produktzertifizierungsstelle (Notified Body 1359 s.h. Nando). So können Prüfungen und Zertifizierungen zur Erlangung der Berechtigung zur Anbringung des CE-Zeichens für alle branchenrelevanten Produkte erbracht werden.

Seit 2005 ist die Holzforschung Austria auch  Eichstelle für elektronische Rundholzmessanlagen und ist damit mitverantwortlich für das Funktionieren dieser sensiblen Schnittstelle zwischen Forstwirtschaft und Sägeindustrie. Die Ermächtigung erfolgt durch das Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV).

Die Zulassung der Holzforschung Austria als Überwachungs- und Zertifizierungsstelle durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) ermöglicht das Auf-den-Markt-Bringen in Deutschland von bestimmten Bauprodukten heimischer Produzenten. 

Neben den bereits genannten Zulassungen bzw. Anerkennungen ist die Holzforschung Austria außerdem von DIN CERTCO und dem West Coast Lumber Inspection Bureau (WCLIB) als Prüf- und/oder Inspektionsstelle für diverse Produkte anerkannt. 

Die Zulassung als Third Party Testing Organisation (TTO) durch das Norsk Treteknisk Institutt (NTI) ist wichtige Voraussetzung für die JAS-Zertifizierung und somit für den Japanexport heimischen Brettschichtholzes.

Übersicht der Akkreditierungen und Anerkennungen der HFA, Stand Mai 2018

Gegenstand anerkennende Stelle Verfahren/Regelwerk/Produkt
Akkreditierung als Prüf- und Inspektionsstelle Akkreditierung Austria (BMDW) 347 Normen und Verfahren
Akkreditierung als Produktzertifizierungsstelle Akkreditierung Austria (BMDW) Produkte im Bereich Holzbearbeitung und Holzbau (CE), PEFC Chain of Custody (CoC), ENplus®-Qualitätszertifizierung, DIN EN 1627
Ermächtigung als Eichstelle BEV Eichung von elektronischen Rundholzmessanlagen
Notifizierung als Prüflabor und Zertifizierungsstelle BMDW i.S. der Europ. Bauproduktenverordnung (CE-Zeichen), NB 1359
Akkreditierung als Zertifizierungsstelle ASI FSC® Chain of Custody Certification
Listung als Zertifizierungs- und Inspektionsstelle European Pellet Council ENplus®-Qualitätszertifizierung
Zulassung als Zertifizierungs- und Überwachungsstelle Deutsches Institut für Bautechnik (DIBt) für bestimmte Bauprodukte österreichischer Hersteller, die für das Auf-den-Markt-Bringen in Deutschland bestimmt sind
Zulassung als Third Party Testing Organisation (TTO) Norwegian Institute of Wood Technology (NTI) Structural glued laminated timber im Rahmen der JAS-Zertifizierung
Anerkennung als Prüflaboratorium DIN CERTCO Einbruchhemmende Fenster, Türen, Garagentore und zusätzliche Abschlüsse; Holzpellets; Fachbetrieb Pelletlogistik
Anerkennung als Prüfstelle West Coast Lumber Inspection Bureau (WCLIB) maschinell sortiertes Holz und Erstzulassung von Holzarten zum Export in die USA