Contact:

DI Wilfried Pichler (Ext -16, Email)

Dr. Martin Weigl (Ext -839, Email)

Process chain optimization

Seitenpfad

Biomass pilot plant

Upgrading of various biomass fractions, process optimisation for pellet production, as well as development of new solid energy carriers are the main objective of the biomass pilot plant, operated by Holzforschung Austria.

A complete modular process chain with an output of approximately 250kg/h covering comminution, fractioning, drying, conditioning and pellet production is available. The processes can be scaled to an industrial level.

Several projects were successfully finished since opening of the biomass pilot plant. Topics covered were agricultural residues, blending and application of additives, wood drying, reduction of emissions, process optimisation and product development.

Cooperation project

The biomass pilot plant was founded in 2013 as a cooperation between the three institutes of Austrian Cooperative Research (ACR) - Holzforschung Austria (HFA), OFI and Österreichischer Kachelofenverband (KOV). We kindly acknowledge the great cooperation with our former project partners.

Almost five years later, the biomass pilot plant is now standing on its own feet. By the end of November operation at the facility of OFI will be finalised and rebooted at a new site in the course of 2018. We will be on your disposal even during this time.

 

Biomassetechnikum

Der Hauptfokus des Biomassetechnikums der Holzforschung Austria liegt in der Aufwertung unterschiedlicher Biomassefraktionen, der Prozessoptimierung bei der Pellet Produktion und der Entwicklung neuer Energieträger.

Es steht eine vollständige Prozesskette mit mehreren Modulen aus den Bereichen Materialaufschluss, Fraktionierung, Trocknung, Konditionierung und Pelletierung zur Verfügung. Die Prozesse sind skalierungsfähig und auf einen Durchsatz von etwa 250kg/h ausgelegt.

Seit Gründung des Technikums wurden bereits mehrere Projekte in den Bereichen Agrarreststoffe, Blending und Additivierung von Brennstoffen, Holztrocknung, Emissionsreduktion, Prozessoptimierung und Produktentwicklung erfolgreich umgesetzt.

 

Kooperationsprojekt

Das Biomassetechnikum wurde 2013 im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen den drei Instituten der Austrian Cooperative Research (ACR) Holzforschung Austria (HFA), ofi und Österreichischer Kachelofenverband (KOV) gegründet. Wir danken unseren ehemaligen Projektpartnern für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Knapp fünf Jahre danach steht das Biomassetechnikum auf eigenen Beinen.

Mit Ende November erfolgt das Betriebsende am Standort des ofi und im Laufe des Jahres 2018 die Verlagerung an einen neuen Betriebsstandort. Auch in dieser Zeit stehen wir für Ihre Anfragen gerne zur Verfügung.