Seitenpfad

Holzforschung Austria provides the best possible support for the needs of the entire timber sector with its range of services. In order to compete in the long term, it needs both research and development, as well as assured quality of our products and services. In 2016 we again carried out a large number of projects with the economy and made a positive contribution to the business location Austria. Read more in our german spoken Jahresbericht 2016.

The sustainable development of the two locations of Holzforschung Austria is progressing continuously. New R&D infrastructure brings new opportunities for research and testing. Last October Holzforschung Austria opened it’s pioneering sound laboratory Akustik Center Austria. It has international dimension and will increase the institutes competence. A detailed overview of the economic data, as well as Holzforschung Austrias individual research projects can be found in our german spoken Annual Report 2015.

Die Herausforderungen an die Holzforschung Austria sind in den letzten Jahren permanent gewachsen. Neue Wettbewerbssituationen bringen aber auch neue Chancen. Unsere vier Hauptthemenfelder Roh- und Werkstoffe, Bauen mit Holz, Gesundheit und Umwelt, sowie Energetische Verwendung lassen noch viel Platz für zukünftige Projekte und Ideen. Einen Überblick über die Wirtschaftsdaten, sowie die einzelnen Forschungsprojekte finden Sie in unserem Jahresbericht 2014

Insgesamt blickt die Holzforschung Austria auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 zurück, in dem sie ihre Kernkompetenzen durchgehend stärken konnte. Der Strategieprozess 2013 - 2018 wurde Anfang letzten Jahres planmäßig gestartet und brachte schon erste sichtbare Ergebnisse. Einen Überblick über die Aktivitäten in den Bereichen Forschung & Entwicklung - Prüfen/Inspektion/Zertifizierung und unseren Wissenstransfer finden Sie in unserem Jahresbericht 2013.

Die Holzforschung Austria ist eine traditionsbewusste, zugleich aber auch eine innovative Kraft in der Holzbranche. Die in den letzten Jahren ausgebaute Führung als komplementärer Technologie- und Forschungsdienstleister stellt unser Institut auf ein breites Fundament. Der nachhaltige Wachstumskurs der letzten Jahre wurde auch 2012 beibehalten. Einen Überblick über die Wirtschaftsdaten, sowie die einzelnen Forschungsprojekte finden Sie in unserem Jahresbericht 2012.

Die vergangenen Jahre zeichneten sich durch eine kontinuierliche Entwicklung der Holzforschung Austria aus. Auch 2011 konnte diese Erfolgsgeschichte fortgeschrieben werden und so erneut der Beweis dafür erbracht werden, dass sich ein stetiger Ausbau von Geschäftsfeldern auszahlt – vor allem wenn er nicht allein auf einen kurzfristigen Erfolg abzielt, sondern vielmehr eine langfristige Perspektive im Auge hat. Alle Zahlen und Fakten sowie Informationen zu den einzelnen Forschungsprojekten finden Sie in unserem Jahresbericht 2011.

Im Jahr 2010 wagte die Holzforschung Austria einen großen Schritt: Erstmals seit ihrem Bestehen eröffnete das Institut einen zweiten Standort. Mit der Übersiedelung des Bereichs „Fassaden, Fenster, Türen und Beschläge“ ins neue Prüf- und Forschungszentrum in Stetten bei Korneuburg wurde die operative Basis der HFA erweitert, die auch in Zukunft ein stetiges Wachstum ermöglichen wird. Im Jahresbericht 2010 finden Sie alle Informationen zu den wirtschaftlichen Eckdaten und den aktuellen Forschungsprojekten der Holzforschung Austria.

After exceptionally successful year 2008 Holzforschung Austria and HolzCert Austria could almost uphold there performance in 2009. An overview on the Fact & Figures of the last year can be found in the annual report 2009.