http://www.holzforschung.at/konstruktiver-holzschutz.html?&%26amp%3BL=1

Konstruktiver Holzschutz

Der Fachbereich Konstruktiver Holzschutz beschäftigt sich mit der konstruktiven Ausführung von Holzbauteilen. Dabei geht es einerseits um die Ausführung von Konstruktionen im Außenbereich, welche durch die Bewitterung besonders beansprucht werden. Andererseits sind auch Innenbauteile so zu konstruieren, dass Schäden während der Bau- und der gesamten Nutzungsphase möglichst ausgeschlossen werden können. Dabei ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Bauphysik erforderlich.

Forschung und Entwicklung

Konstruktionsentwicklung

Ziel ist die Optimierung von Konstruktionsdetails sowohl für Innenbauteile als auch für bewitterte Holzkonstruktionen wie Balkone, Carports oder Pergolen. Dieser Prozess beginnt bereits in der Planung, wird durch Laborversuche unterstützt und mittels Langzeituntersuchungen verifiziert. Die Ergebnisse fließen in Veröffentlichungen wie z.B. "Holzfassaden“ oder „Balkone und Terrassenbeläge aus Holz“ ein.

Weitere Dienstleistungen

Gutachten

Schwerpunkt der gutachtlichen Stellungnahmen sind die Beurteilung von Planungs-, Konstruktions- und Ausführungsfehlern sowie nutzungsbedingter Mängel z.B. in folgenden Bereichen:

  • Ausführung aller Arten von Holzkonstruktionen im Außen- und Innenbereich
  • Konstruktive Ausführung von Bauteilen

Weiterführende Informationen finden Sie auch unter:

Hausbau

Chemischer Holzschutz

Oberfläche

Holzfassaden, Holzbalkone, Terrassen

Bauphysik

Bauschadensanalyse / Endoskopie

Ansprechpartner:

DI Claudia Koch (DW -64, Email)
Dipl.-HTL-Ing. Klaus Peter Schober (DW -38, Email)
DI Florian Tscherne (DW -15, Email)

Fragen- und Informationskatalog:

www.infoholz.at

Basis für langlebige Holzkonstruktionen ist eine sorgfältige Planung und Umsetzung der Konstruktionsdetails
Mittels richtiger Schnittführung kann die direkte Bewitterung reduziert werden