Seitenpfad

Projektdetails

18. Mai 2008

Pellets - effizient produziert

Energieeinsparung und Kostenreduktion bei der Pelletierung

Die Holzpelletsproduktion ist heute ein Industriezweig mit globalem Markt

Die wirtschaftliche und energetische Prozessoptimierung und -automatisierung in der Holzpelletproduktion bei gleichbleibend hoher Produktqualität ist eine zentrale Herausforderung angesichts des wachsenden Marktes und der zunehmenden Rohstoffvielfalt. Durch gezieltes Rohstoffhandling und Einsatz innovativer Presshilfsmittel können Kosteneinsparungen erreicht werden.

Der eigens entwickelte standardisierte Labor-Pelletierungsprozess erlaubt die Versuchs-Auswertung hinsichtlich einer breiten Palette von Parametern wie etwa Temperatur von Rohstoff, Matrize und Pellets, Stromverbrauch, Mengendurchsatz, Ausbeute. Das Versuchsdesign ermöglicht eine Kostensenkung und Beschleunigung des Entwicklungsprozesses. Die in die Versuchanlage implementierte Mess- und Regeltechnik erlaubt detaillierte, auf das Versuchsziel abgestimmte Prozessanalysen.

Flankierende Untersuchungen mittels Computertomographie und Lichtmikroskopie ermöglichen zusätzliche Einblicke in die beim Pelletieren wirkenden Kräfte sowie die Verteilung der Rohstoffkomponenten in den Presslingen.

Es konnten mehrere Optimierungsansätze des Pelletierprozesses zu Rohstoff- und Presshilfsmitteleinsatz, energieverbrauch und Durchsatzleistung erarbeitet werden. Rind und Zucherrohrbagasse als Erweiterung der Rohstoffpalette kann eine Senkung des Energieverbrauchs und der Rohstoffkosten bewirken. Durch den Einsatz von Synthetischen Additiven konnten neue Ansätze zur Prozessoptimierung gefunden ewrden. Ergebnisse zu Konditionierungsmaßnahmen deuten darauf hin, dass durch eine verlängerte Reifedauer die energieeffizienz und Leistungskapazität in der Holzpelletierung verbessert werden können.

Beteiligtes Unternehmen: Firestixx-Salzburg Pellet Produktions GmbH

Ansprechpersonen:

DI Dr. Michael Golser: (DW 62, Email)

DI Wilfried Pichler (DW 16, Email)


Dateien:
Kind07_web_05.pdf0.9 M