http://www.holzforschung.at/schallschutz.html

Die Schwingung macht den Unterschied

Die maßgeblichen Faktoren auf die Schalldämmung von mineralischen Wänden mit WDVS sind bekannt und bereits in einem Prognosemodell für Bauplaner implementiert. Bauakustische Untersuchungen im Akustik Center Austria haben jedoch gezeigt, dass sich Brettsperrholzwände mit WDVS aus bauakustischer Sicht deutlich von mineralischen Wänden mit WDVS unterscheiden. Was bei BSP-Wänden Vorteile bringt, wirkt sich bei mineralischen Wänden gegenteilig aus.

Details s. PDF

Kontakt

Dr. Bernd Nusser (DW -71, Email)

Polina Pirch, MSc (DW -862, Email)