Kontakt

DI (FH) Christina Fürhapper (DW -52, Email)

Seitenpfad

Häuser zum Wohlfühlen

Bauprodukte unterliegen immer strengeren Anforderungen. Ein wesentliches Kriterium ist die potentielle Freisetzung gefährlicher Substanzen aus Baumaterialien, die in einigen europäischen Staaten unter Anwendung von Grenzwerten bereits gesetzlich reguliert ist. Aufgrund seiner materialbedingten Emissionen ist Holz gegenüber Baustoffen mineralischer Natur oftmals benachteiligt. Demgegenüber steht, dass der Werkstoff Holz seit jeher mit Behaglichkeit verbunden wird und dass man sich in der Regel in einem Holzhaus rundum wohlfühlt. Die Holzforschung Austria versucht dieser subjektiven Empfindung nun auf wissenschaftlichem Weg zu begegnen und macht hierzu eine umfassende Probandenstudie in Realsituationen.

Details s. PDF 

Anmeldung & Kontakt zur Probandenstudie