250. ENplus® Zertifikat an „Energie-Wirt von Kufstein“ übergeben


Die Firma „Michael Labek - biopellets Tirol“ verkauft ab sofort ENplus® zertifizierte Qualitätspellets der Klasse A1. Die Zertifizierung durch die Holzforschung Austria bestätigt durch regelmäßige externe Kontrollen die gleichbleibend hohe Produktqualität.

design-element
|

#News

Michael Labek ist Vorreiter im Bereich der erneuerbaren Energien. Neben der Erzeugung von Strom und Wärme im eigenen Holzgaskraftwerk (gekoppelt mit Wind- und Solarenergie) war schon bisher der Verkauf von nachwachsenden Biobrennstoffen wie Pellets und Hackschnitzel ein wichtiges Standbein seiner Firma. Ab sofort werden auch ENplus® zertifizierte Holzpellets verkauft. Dafür wurde ein brandneuer Silo LKW angeschafft, mit dem die Pellets zu den Endkunden geliefert werden. „Um beim Heizen mit Pellets eine hohe Kundenzufriedenheit zu garantieren, muss die Qualität von der Herstellung über die Zwischenlagerung bis hin zur Auslieferung sichergestellt sein - wir haben hier hohe interne Qualitätsmaßstäbe und wollen uns diese über die Zertifizierung extern bestätigen lassen“ erklärt Michael Labek, warum er sich für eine ENplus® Zertifizierung entschieden hat. „ENplus® deckt über die Händlerzertifizierung die komplette Pellets-Logistik bis zum Endverbraucher ab“. Bezogen werden die Pellets von lokalen zertifizierten Produzenten. Es wird auch ein eigenes Zwischenlager in Kufstein betrieben, um die Verteilung des klimafreundlichen Brennstoffes zu optimieren. „Die Zusammenarbeit mit der Holzforschung Austria war für uns sehr zufriedenstellend - vielleicht ergeben sich in Zukunft auch andere Möglichkeiten der Kooperation, z.B. im Bereich der Biomasse Forschung“.

Die Holzforschung Austria ist bereits seit der Markteinführung des Zertifizierungssystems 2011 im Bereich ENplus® tätig. Aktuell zertifiziert die Holzforschung Austria ENplus®-Produzenten und Händler in 30 Ländern und vier Kontinenten.

Michael Labek (Fa. Michael Labek biopellets Tirol) und Andreas Haider (Holzforschung Austria) bei der Übergabe des 250. ENplus® Zertifikates (©Holzforschung Austria).

nach oben scrollen