Ökologische Aspekte


Produkte aus Holz und deren Herstellung sollen die Umwelt und die Gesundheit des Menschen nicht belasten. Dazu arbeiten wir intensiv mit der Wirtschaft an alternativen Holzschutzmitteln oder Lasuren sowie an ökologischen Lösungen in Wasserströmen der Papierindustrie. Auch Emissionen aus Bauprodukten und das Wohlbefinden des Menschen in Innenräumen sind Themen unserer Forschung. Wir arbeiten dabei mit Mikroorganismen, wie Bakterien, Algen sowie Pilzen und Insekten, mit molekularbiologischen Verfahren zur DNA-Analyse und verwenden Emissionsmesskammern in Verbindung mit unserem chemisch analytischen Labor. VOC in der Innenraumluft, Luftkeime und Staub werden auch in Wohnräumen gemessen.

design-element

Umweltschonende Materialien

Wir erforschen umweltneutrale Materialien zum Schutz des Holzes, um innovative Technologien verfügbar zu machen, wenn Substanzen wie Biozide, Pigmente, Bindemittel, Lösemittel oder Additive durch Behörden beschränkt oder verboten werden. Ziele sind eine ausreichende biologischen Wirksamkeit, gute Eindringung und Fixierung sowie hohe Witterungsbeständigkeit von Holzschutzmitteln, Lacken und Lasuren mit Rohstoffen aus nachwachsenden Ressourcen und geringen Umweltauswirkungen.

Ökotoxikologische Bewertung

Holzprodukte und Prozesse in der Zellstoff- und Papierherstellung werden hinsichtlich der Ökorelevanz verbessert. Wasserproben aus Betrieben oder aus Abwaschversuchen in der Bewitterung werden auf ihre Ökotoxizität gegenüber Leuchtbakterien, Algen und Wasserflöhen untersucht. Durch chemische Analysen in Wasserproben, Holzproben und Erdproben werden Stoffflüsse analysiert.

Qualität der Innenraumluft

Die Luftqualität in Wohn- und Arbeitsräumen, ist wichtig für die Gesundheit. Wir erforschen die Innenraumluft mit den Schwerpunkten Emissionen von Formaldehyd, VOC, Luftkeime und Staub. Dabei analysieren wir Zusammenhänge mit Emissionen unter kontrollierten Laborbedingungen.

Ihre Ansprechpartner


Ökotoxikologie, Papier und Zellstoff

Holzschutzmittel, Biologische Wirksamkeit

Biozide, Holzschutzmittel

Wirkstoffanalytik, Stoffflüsse


DI (FH) Christina Fürhapper

T:+43 1 798 26 23-52
E:c.fuerhapper@holzforschung.at

Emissionen und Innenraumluft

Chemische Prozessanalytik

Unsere Leistungen


Innenraumluft und Emissionsmessungen

Luftproben werden in Kammern, mit FLEC-Zelle, oder in-situ z.B. im Wohn- oder Arbeitsbereich gewonnen. Emissionsquellen werden untersucht und dabei VOC und Formaldehyd identifiziert und quantifiziert.

Holzschutzmittel

In unserem biologischen Labor erforschen wir die Wirksamkeit von Holzschutzmitteln und Behandlungsverfahren gegen holzzerstörende Insekten und Pilze, holzverfärbende Pilze, Schimmel und Algen.

Molekularbiologie

Spezies und Menge von Mikroorganismen werden mit molekularbiologischen Techniken anhand der vorhandenen DNA bestimmt. Biofilm auf Oberflächen kann damit identifiziert, quantifiziert und gemonitort werden.

Ökotoxikologie

Wasserproben werden auf ihre Ökotoxizität gegen Leuchtbakterien, Algen und Wasserflöhe untersucht. Beurteilt werden Abwaschwässer aus dem Freiland oder Labor oder Prozesswässer.

Chemische Analytik

Analysen erfolgen in festen oder flüssigen Proben, wie z.B. Lasuren, Holzschutzmitteln, behandeltem Holz oder Prozesswässern. Für VOC und Feinstaub bestehen Gasmesszellen, Kammern und Luftprobenahmegeräte.

Papier und Zellstoff

Schwerpunkte sind die Umweltauswirkungen von Prozessabwässern, Bleichverfahren und Komplexbildnern sowie Mikrobiologische Studien im Papierherstellungsprozess mittels molekularbiologischer Verfahren.

Projekte Ökologische Aspekte


Bau-Cycle

„Bau-Cycle – Nachhaltige Baustoff-Kreisläufe durch Materialanalyse und Schadstoffabtrennung“ zielt auf das Schließen wesentlicher Lücken in der Kreislauf­führung von Bauprodukten insbesondere den Materialgruppen Altholz, Altfenster und Dämmstoffe ab.

Details

ColorProtect

Für Anstriche im Außenbereich kommen zurzeit hauptsächlich anorganische bzw. synthetische Farbstoffe zur Anwendung. Ihre Synthese und die Gewinnung der dafür benötigten...

Details

OptTreat

Klimawandel. Ein Schlagwort, das zu einem Wendepunkt in der Bewirtschaftung unserer Wälder wurde. Mit einem veränderten Holzartenangebot, rückt der Einsatz von Laubholz...

Details

Staubanalyse in der Innenraumluft

Staub stammt aus den verschiedensten Quellen und ist daher aus Partikeln diverser organischer und anorganischer Substanzen unterschiedlicher Form, Struktur und Größe...

Details

EcoAgents

Einige in der Papier- und Zellstoffindustrie eingesetzte Komplexbildner verfehlen die Umweltanforderungen und müssen entsprechend der gesetzlichen Fristen ersetzt werden....

Details

IASca

Einsatz von Scavenger-Materialien zur Verbesserung der Raumluftqualität in Wohnhäusern aus Holz.

Details

Terpenguard

Die im Holzschutz zur Verfügung stehenden Biozide werden durch die europäische Gesetzgebung zunehmend eingeschränkt. Im Rahmen des Forschungsprojektes „Terpenguard“...

Details

Woodagent

Die Gehaltsbestimmung von organischen Wirkstoffen in Holzproben ist derzeit mit großem analytischem Aufwand verbunden. Ziel des Projekts war es, schnelle und einfache...

Details

Verfügbare Infrastruktur:


nach oben scrollen