Roh- & Werkstoffe


Wir entwickeln und optimieren gemeinsam mit unseren Industriepartnern neue Produkte sowie Produktions- und Qualitätssicherungsmethoden. Beginnend bei der Übernahme des Rohstoffes unterstützen wir unsere Partner bei der Ausarbeitung neuer Bewertungs- und Abrechnungsverfahren. Die Beurteilung des Rund- und Schnittholzes mittels unterschiedlicher Scanningtechnologien ist ein Hauptschwerpunkt unserer Forschung. Produktinnovationen begleiten wir von der Produktidee bis zur Zulassung der Produkte für den jeweiligen Einsatzbereich. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Klebe- und Verbindungstechnik.
Gemeinsam mit Technologiepartnern entwickeln wir neuartige Verfahren zur Steigerung und Sicherung der Qualität von Produkten und Produktionsverfahren.

design-element

Rohstoffbewertung

Die Übernahme des Rohstoffes Holz, sei es als Stamm oder Hackgut, geschieht heute ausschließlich automatisiert. Der Abrechnung liegen unterschiedliche Probennahme und Bewertungsverfahren zu Grunde. Gemeinsam mit den unterschiedlichen Marktteilnehmern entwickeln und evaluieren wir neue Verfahren zur Sägerundholzübernahme und Übernahme von Sägenebenprodukten.

Festigkeitssortierung von Rund- und Schnittholz

Werden Holzprodukte als lastabtragende Elemente eingesetzt, müssen definierte Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften gegeben sein. Mit einer vom Menschen durchgeführten Beurteilung ist dies nur bedingt möglich. Wir beschäftigen uns daher intensiv mit der Entwicklung von maschinellen Beurteilungsmethoden und Sortiersystemen. Gemeinsam mit den Technologieentwicklern erarbeiten wir neue Auswertealgorithmen und Methoden. Diese fließen in die europäische Normung ein und stehen danach der Industrie zur Verfügung.

Optimierung der Verarbeitungskette

Bei der Verarbeitung von Holz werden große Datenmengen ermittelt, sei es bei der Vermessung von Rundholz oder bei der Sortierung des Schnittholzes. Durch die laufende technologische Weiterentwicklung wächst die Datenmenge weiter, etwa wenn neue, bisher nicht zu messende Eigenschaften messbar werden. Wir erforschen Möglichkeiten, mittels Materialverfolgung, Digitalisierung und Simulation einen integrierten Prozessablauf zu schaffen, mit dem Ressourceneffizienz beim Materialeinsatz sowie die Produktqualität bei der Erzeugung tragender Holzprodukte durchgehend optimiert werden können.

Produkt- und Produktionsoptimierungen

Gemeinsam mit unseren Kunden verfolgen wir neue Ansätze in der Produktion bzw. der Produktentwicklung. Wir unterstützen und beraten unsere Kunden dabei von der Idee bis zur Umsetzung. Aufgrund unserer umfangreichen Forschungs- und Prüfeinrichtungen können wir auch innovative Fragestellungen beantworten. Viele der Produktideen führen anschließend zu zugelassenen Bauprodukten.

Klebstoffapplikation und Verklebungsqualität

Detaillierte Oberflächenuntersuchungen der Fügeteile begleitet von licht- und rasterelektronen-mikroskopische Klebefugenanalysen stellen die Grundlage für eine Optimierung der Klebstoffapplikation und Verklebungsqualität dar. Gemeinsam mit Klebstoffherstellern, Geräteherstellern und den Produzenten von verklebten Bauteilen arbeiten wir kontinuierlich an innovativen Lösungen zur Verbesserung und Qualitätssicherung der Verklebungsqualität von Holzbauteilen.  

Ihre Ansprechpartner


Festigkeitssortierung, Simulation, Bildanalyse

Rohholz

Bauprodukte

Unsere Leistungen


Analyse der Prozesskette

Auf Basis realer Produktionsdaten analysieren wir die Prozesskette Ihres Betriebs. Mittels Simulationsstudie werden Sortiermethoden und deren Position im Produktionsprozess optimiert und neue Ansätze ausprobiert.

Optimierung der Verklebungsqualität

In Abhängigkeit des vorliegenden Produktionsprozesses, der Hobelqualität, des eingesetzten Klebstoffes werden firmenspezifische Untersuchungen zur Festlegung der optimalen Produktionsparameter durchgeführt.

Entwicklung neuer Methoden der Merkmalserkennung

Mittels Maschine Vision Ansätzen entwickeln wir für Sie die automatisierte Erkennung und Beurteilung neuer qualitätsbezogener Merkmale

Klebstofffugenanalyse

Licht­mi­kro­skope und ein Raster­elek­tro­nen­mi­kro­skop (SEM/​EDX) liefern uns Bilder und Mess­werte, die wir für Analysen der Struktur und Topo­grafie von Hobeloberflächen, Klebstoffpenetration in das Substrat sowie Ausbildung der Klebstofffuge in Abhängigkeit der vorliegenden Produktionsbedingungen benötigen.

Projekte Roh- & Werkstoffe


Bau-Cycle

„Bau-Cycle – Nachhaltige Baustoff-Kreisläufe durch Materialanalyse und Schadstoffabtrennung“ zielt auf das Schließen wesentlicher Lücken in der Kreislauf­führung von Bauprodukten insbesondere den Materialgruppen Altholz, Altfenster und Dämmstoffe ab.

Details

StainMap

Das Ziel des Projektes ist die Vorhersage der Wahrscheinlichkeit zur Verblauung von frischem Schnittholz basierend auf dem Zusammenspiel verschiedener Variablen. Die...

Details

InnoGrading

Schnittholz für tragende Zwecke wird bislang erst am Ende der Verarbeitungskette einer maschinellen Festigkeitssortierung zugeführt. Es werden also auch ungeeignete...

Details

READiStrength

Das gemeinsam von Österreich, Deutschland und Schweden initiierte EU-Projekt READiStrength nutzt aktuelle Entwicklungen im Rundholzscanning (Rundholztomografie,...

Details

LäDouKi

Im Projekt LäDouKi wurden Zugfestigkeitsuntersuchungen für die Holzarten Lärche, Kiefer und Douglasie durchgeführt. Mit Hilfe dieser Prüfungen wurde eine...

Details

EU Hardwoods

Die Verwendung von Laubholz im Bauwesen schafft neue Einsatz- und Absatzmöglichkeiten. Durch die europäische Relevanz dieser Fragestellung wird das Projekt im Rahmen von...

Details

Verfügbare Infrastruktur:


Festigkeitslabor

  • Universalprüfeinrichtungen zur Bestimmung der Biege- Zug- Druck- und Scherfestigkeit sowie des E-Moduls
    • Zwick 100 kN
    • Zwick 250 kN
    • Zwick 1200 kN (Zug)
  • MiCROTEC Viscan (Laserinterferometer)
  • easyQ Delaminierungsanlage
  • Licht- und Rasterelektronenmikroskop zur detaillierten Beurteilung der Verklebungsgüte
nach oben scrollen