READiStrength


Forschungsschwerpunkt: Roh- und Werkstoffe
Projektstatus: laufend
design-element

Das gemeinsam von Österreich, Deutschland und Schweden initiierte EU-Projekt READiStrength nutzt aktuelle Entwicklungen im Rundholzscanning (Rundholztomografie, automatisierte Zuordnung zwischen Rund- und Schnittholz) sowie etablierte Methoden (3D-Scans, akustische Scans, Röntgenscans), um optimierte Szenarien für eine kombinierte ressourceneffiziente maschinelle Festigkeitssortierung am Rund- und Schnittholz zu entwickeln.
Im Fokus sind insbesondere Douglasie und Tanne, die aufgrund des Klimawandels an Bedeutung gewinnen.  Somit steigt die Attraktivität dieser Holzarten und die Robustheit der Holzindustrie gegenüber Klimawandel und Ressourcenengpässen wird verbessert.

Dieses Projekt wird im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus durchgeführt (Projektnummer 101376).

Projektbilder

nach oben scrollen